Ehrenabend abgehalten

12. Mai 2018
Staatliche Ehrungen und Verbandsehrungen im Rahmen der Gerätehauseinweihung durchgeführt

Das Festzelt ist mit reizvollem Blumenschmuck dekoriert, der Sektempfang ist vorbereitet, die eingeteilten Helfer aus der Vereinsgemeinschaft Weihern auf ihren Plätzen und die Wittschauer Musikanten spielen zünftig auf. Bürgermeister Richard Tischler darf dann das erste Fass Festbier mit drei Schlägen anzapfen.

Vorsitzender Thomas Bayer begrüßte freudestrahlend die Gäste zum großen Ehrenabend, welcher der Gerätehaus-Segnung vorausging. Festredner Reinhard Reis, der den Abend moderierte, hieß unter den Gästen Bürgermeister und Stadträte, Landrat Thomas Ebeling, Kreisbrandrat Robert Heinfling, Kreisbrandmeister Günther Ponnath, Ehrenvorsitzenden Franz Haider und Ehrenkommandant Andreas Holzgartner willkommen. Nach dem bayerischen Buffet - mit zehn verschiedenen Desserts - begann ein kurzweiliger Abend. Keiner der prominenten Gäste durfte eine Rede schwingen. Nein, sie wurden ausgefragt, und mussten Rede und Antwort stehen, was so manchen Politiker etwas in Verlegenheit brachte. Reinhard Reis umriss dann in groben Zügen die gesamte Bauphase mit allen bewältigten Hürden und Hindernissen. Das Projekt Feuerwehrgerätehaus ist das Endergebnis vieler Mitwirkenden. Als Dankeschön wurde ein Image-Film über die zwei Jahre lange Bauzeit gezeigt.

Kommandant Hans-Jürgen Schlosser skizzierte die Hürden und Rückschläge beim Gerätehausbau. Allen Schwierigkeiten habe die Feuerwehr, "diese einzigartige und großartige Mannschaft", getrotzt und mit rund 5500 ehrenamtlichen Baustunden sowie rund 600 Stunden privaten Maschineneinsatzes und unzähligen Geld- und Sachspenden gezeigt, "dass sie zu ihren Vereinbarungen steht und diese zu 100 Prozent erfüllt".

Die Feuerwehr Weihern habe der Stadt Pfreimd einen Betrag von fast 193 000 Euro erspart und ehrenamtlich geleistet. Hinzu kommen noch die Investitionen des Vereins mit rund 22 000 Euro. 21 000 Euro wurden zudem vom Verein und Spendern aufgebracht um das neue Einsatzfahrzeug zu beschaffen.

Allen voran dankte Schlosser Bürgermeister Richard Tischler, der auch den Mut hatte, in diesen schwierigen Zeiten zeitgleich das Feuerwehrbedarfskonzept erstellen zu lassen. Kommandant Hans-Jürgen Schlosser bedankte sich bei allen Helfern. Im Anschluss gab es eine musikalische Überraschung: Der prominente Gstanzlsänger Lucky aus Kohlberg kam auf die Bühne. In seiner unnachahmlichen Art und Weise hatte er die Lacher auf seiner Seite. Humorvoll nahm er so manchen aufs Korn. Punkt 23 Uhr versammelten sich dann noch einmal alle Gäste um den Weiherner Feuerwehrweiher, der bunt ausgeleuchtet wurde. Ein brillantes Feuerwerk war dann der krönende Abschluss des Ehrenabends. Im Festzelt wurde noch lange weiter gefeiert. Für Stimmung sorgte der Weiherner DJ "Denk - Da - nix".

Abzeichen verliehen.

Eine Ehrung des Freistaates Bayern für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst (Feuerwehrehrenzeichen in Silber) mit Übergabe der Ehrenamtskarte erfuhr Josef Bartmann.

Für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst (Feuerwehrehrenzeichen in Gold) wurden Josef Wildenauer, Josef Reitinger, Bernhard Rothmeier und Johann Kiener ausgezeichnet.

Die Ehrung durch den Kreisfeuerwehrverband für das Engagement um die Feuerwehr Weihern wurde Altbürgermeister Albert Maier (Ehrennadel in Silber) zuteil.

Das Ehrenkreuz in Gold wurde Ehrenkommandanten Andreas Holzgartner verliehen.

Das Ehrenkreuz in Silber erhielt Kommandant Hans-Jürgen Schlosser für sein Engagement beim Neubau und bei der Fahrzeugbeschaffung.

Die Unternehmen Reitinger & Mutzbauer GmbH sowie die Firma MAC Jeans erhielten den Titel "Partner der Feuerwehren".

Ehrenvorsitzender Franz Haider erhielt die höchst zu vergebene Auszeichnung im Feuerwehrwesen. Er erhielt aus den Händen von Kreisbrandrat und KFV Vorsitzenden Robert Heinfling das deutsche Feuerwehrehrenkreuz in Bronze.

 

Bericht & Bilder: Hans Schlosser