Weihnachtsgruß des Kommandanten

24. Dezember 2017
Es ist wieder Zeit Danke zu sagen!

Liebe Mitlieder,
Liebe Besucherinnnen und Besucher unserer Homepage,

Ein anstrengendes Jahr 2017  neigt sich dem Ende zu und die Weihnachtstage haben bereits begonnen. Gemütliche Stunden im Kreise der liebsten werden die kommenden Abende bis zum Jahresende hoffentlich bestimmen.

Diese Tage möchten wir zum Anlass geben, etwas innezuhalten und das ablaufende Jahr Revue passieren zu lassen. Sie geben uns aber auch die Zeit, über das geschehene nachzudenken und die erlebten Höhen und Tiefen zu verarbeiten.

Selbstverständlich wollen wir in diesen Tagen auch in die Zukunft schauen, auf die kommenden Herausforderungen, ob privat, beruflich oder auch auf die Aktivitäten unserer Wehr – seien es Einsätze, Übungs- und Ausbildungsveranstaltungen, öffentliche Termine oder Veranstaltungen unserer Feuerwehr.

Aber vor allem gibt uns die Weihnachtszeit auch die Chance, einmal Danke zu sagen. Danke für die Bereitschaft zum Dienst am nächsten, der heutzutage nur schwer neben Beruf und Familie einzubringen ist.

Die zahlreichen Arbeitseinsätze im vergangen Jahr auf der Baustelle unseres neuen Feuerwehrgerätehauses haben die Mitglieder und die zahlreichen Helferinnen und Helfer stark gefordert. Unser Ziel ist es bis Februar 2018 die Arbeiten am Gebäude abzuschließen. Gemeinsam können wir dieses Ziel erreichen. Unser aller Dank gilt hier allen Beteiligten die sich in irgendeiner Weise eingebracht haben und das noch werden.   

Seit dem Sommer dieses Jahres beschäftigte sich das Führungsteam der aktiven Wehr mit dem Feuerwehrbedarfskonzept der Stadt Pfreimd das die Entwicklung unserer Feuerwehr massiv beeinflussen wird. Neben der Anschaffung eines Nachschubfahrzeuges werden wir voraussichtlich Ende 2018 mit der Planung eines Tragkraftspritzenfahrzeuges mit Wasser beginnen, so dass erstmals in der Geschichte unserer Feuerwehr hier auch Atemschutzgeräteträger ausgebildet werden müssen. Dies bedarf 2018 sehr viele Übungen und Vorbereitungen. Um sich dieser Herausforderung stellen zu können, werden sich die Führungsdienstgrade Mitte Januar 2018 auf eine Klausurtagung zurückziehen um den gemeinsamen Weg dorthin abzustecken.

Für die Festtage und das neue Jahr wünschen wir allen ein paar Tage der Ruhe, Zeit spazieren zu gehen und Gedanken schweifen zu lassen. Zeit für sich selbst, für die Familie und Freunde, Zeit um Kraft zu sammeln für das neue Jahr. Für ein Jahr ohne Angst und Sorgen voller Gesundheit und Erfolg und gerade so viel Stress, wie man verträgt, um aktiv zu bleiben, mit so wenige Ärger wie möglich und so viel Freude wie nötig, um die kommenden 365 Tage lang glücklich zu sein!

Frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht

Hans-Jürgen Schlosser
Kommandant
Pressesprecher Feuerwehr Landkreis Schwandorf