Geschichte

Der Inhalt dieser Seite wird derzeit noch ergänzt

Die Freiwillige Feuerwehr Weihern wurde im Jahre 1875 gegründet. Dies ist anhand einer Mitgliederliste belegt. Leider sind aus dieser Zeit nur wenige Schriftstücke überliefert. Am 29. Januar 1928 wurde Vorstand Andreas Nörl in seinem Amt bestätigt. Der Kommandant Josef Ertl stellte sich hier nicht wieder zur Wahl. Als Nachfolger wurde Josef Bartmann bestellt. Der Mitgliedsbeitrag wurde hier auf 10 Pfennige festgelegt. 1929 wurde ein Signalhorn durch die Gemeinde Weihern beschafft. 1930 beschloss man im Rahmen der Jahreshauptversammlung das 50 jährige Jubiläum zu feiern. 1936 wurde der bisherige Kommandant Andreas Nörl zum damaligen Bezirksbrandinspektor bestellt. Als Kommandant folgte Johann Zimmermann. In den Jahren der Kriegszeit kam das Vereinsleben fast zu erliegen. Bereits aber am 21.10.1945 fand wieder eine Generalversammlung statt. Zahlreiche Ereignisse säumten nun den Weg der Wehr. Im Jahr 1975 feierte man das 100 – jährige Gründungsjubiläum der Wehr, hier wurde auch das Feuerwehrgerätehaus eingeweiht. Zuvor brachte man die Gerätschaften im alten Schulhaus  - heutige Firma Mac Jeans – unter. Bereits 1979 wurden Toiletten mit angebaut. Um die Jahrtausendwende fand der Anbau einer Werkstatt statt. Am 05. Januar 1980 wurde das 1. Tragkraftspritzenfahrzeug eingeweiht. Dabei übernimmt die Wehr selbstverständlich seit seiner Gründung Gesellschaftliche Verantwortung. Das Aufstellen des Christbaumes am Dorfplatz sowie zahlreiche Veranstaltungen organisieren die jeweiligen Verantwortungsträger der Wehr. Im Jahr 2000 das 125- jährige Gründungsjubiläum. Dabei wird vielen dieser Feucht fröhliche Festzug in Erinnerung bleiben. Im Jahr 2008 konnte man ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug in Empfang nehmen. Neben der Standartausstattung finden sich nun zahlreiche Zusatzausstattungen die im Laufe der Zeit notwendig waren.